Girls Names - Stains On Silence lp
Cure, Sisters, Wire,The Fall, Berlin-Bowie!
Format

21,90 €

Endpreis*, zzgl. Versand

2 Stk auf Lager

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung

Mir dünkt, ich hätte es vor einem Jahr bereits angekündigt: auf die lebensbejahende 70s-Retro-Hardrock-Welle wird unweigerlich der düstere 80s-Postpunk-New-Wave-Goth-Sound wiederbelebt werden. Indizien dafür gibt es schon länger, aber so langsam wird es deutlich, so auch hier: Top Platte, die einen Vibe mitbringt, den man von End-1970er oder Anfang 1980er Platten kennt. Ich freue mich auf die nächsten Ü40-Parties. Echt gut gemacht! Gang of Four, The Sound, Echo & the Bunnymen, Sisters of Mercy, Wire, The Cure, alle kann man hier wittern, aber es klingt dann doch noch irgendwie anders. Fans der gennannten werden sich auf jeden Fall SEHR wohl fühlen mit dieser Platte!

Das offizielle Info:
Sicherlich ist es so, dass viele, viele wichtige Alben fast niemals das Licht der Welt erblickt hätten. "Stains On Silence" von GIRLS NAMES, acht Tracks gespeist aus Zweifel, Umbruch und finanzieller Dürftigkeit, ist so ein Album. Nach "Arms Around A Vision" von 2015 und der Trennung von Schlagzeuger Gib Cassidy nur ein Jahr später hing die Band mit den Zehenspitzen im Abgrund. "Es gab einen fertigen und dann aufgegebenen Mix des Albums, den wir sechs Monate lang zurückstellten", erinnert sich GIRLS NAMES Frontmann Cathal Cully. "Wir gönnten uns eine Pause von der Musik und kehrten zurück zur Vollzeitarbeit. Wir erholten uns von dem Stress, eine Platte herausbringen zu müssen, mit der wir nicht glücklich waren und davon, fast pleite zu sein und wir ständig darum fürchten müssen, unsere Miete nicht bezahlen zu können." Diese Stolpersteine sollten es schließlich sein, die der Durchbruch des Albums wurden. Aufgenommen an verschiedenen Orten in Belfast, darunter das Start Together Studio mit Ben McAuley, das Wohnzimmer von Cully und der Proberaum der Band, entpuppten sich schließlich spontanes Songwriting, Schneidtechniken und Selbstzensur als die Schlüssel. Wenn "Arms Around A Vision" ein trotziges Mission Statement war, dann bricht "Stains On Silence" als Niedergang aus der Startbox. Was das Ende der Band hätte bedeuten können, war die Chance, alles auf Anfang zu stellen. In der zweijährigen Genese des Albums hatten Cully, Bassistin Claire Miskimmin und Gitarrist Philip Quinn ein einziges Ziel für ihr viertes Album: ein altmodisches, um die 30 Minuten dauerndes Album zu machen, das den Hörer dazu bringt, direkt danach auf "Repeat" zu drücken. Für Fans von: THE CURE, ICEAGE, WIRE, HTRK, THESE NEW PURITANS, THE FALL, Berlin-era BOWIE/IGGY

Format: lp
Medium: Vinyl

Frage zum Artikel

Frage zum Artikel