Brausepöter - Nerven geschädigt
Format

ab 18,38 fr.

Endpreis*, zzgl. Versand

sofort bestellbar

Beschreibung

Tipp!

BRAUSEPÖTER haben den Begriff Indie-Punk / Post-Punk bereits vor knapp 40 Jahren definiert, als noch viele Mitglieder von den heutzutage gehypten Bands noch nicht einmal geboren waren.

"Nerven Geschädigt" ist ihr neues Album und beweist, dass diese Band auch jetzt noch zu den besten Vertretern dieses Genres gehört. Erscheint als CD und LP (180gr, weiß) auf TUMBLEWEED RECORDS. Gegründet 1978, waren BRAUSEPÖTER Teil der Speerspitze des aufblühenden BRD- Undergrounds und spielten 1980 direkt auf dem legendären ZickZack-Festival in der Hamburger Markthalle, zusammen mit ABWÄRTS, EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN und DIE RADIERER. Dann folgte zeitnah die Vereinnahmung der Szene durch die Major-Industrie, die mit dem Etikett NDW wieder eine Kuh zum Abmelken vor die Füße gestellt bekommen hatte. BRAUSEPÖTERs Song "Bundeswehr" lief im weiteren Verlauf im Film "Tempo 82" in der ARD. Angenervt von der abstrus übersteigerten Kommerzialisierung der Szene, löste die Band sich 1982 auf. Lange war es dann ruhig um BRAUSEPÖTER und kurz bevor der Name drohte komplett in Vergessenheit zu geraten, spielten sie in Urbesetzung Konzerte und veröffentlichten sogar zwei neue Alben auf ÜBERFALL RECORDS. Sogar ein US-Label (WILD ISLE) wurde auf die beiden Klassiker "Bundeswehr" und "Keiner Kann Uns Ab" aufmerksam und veröffentlichte diese in den Staaten als 7". Single und Album landeten in den Rezensenten- Jahrescharts des amerikanischen Maximum Rocknroll. Jetzt meldet sich die Band mit neuem Album zurück. "Nerven Geschädigt" ist Indie-Post-Punk mit klaren Waveeinflüssen, den in dieser Art und Weise nur BRAUSEPÖTER spielen können.


Format: CD col lp
Medium: Vinyl cd
Versandgewicht: 0,40 kg

Frage zum Artikel

Frage zum Artikel